Wir trauern um unseren Firmengründer und geschäftsführenden Gesellschafter, Gunther Eheim

Nachwort von der EHEIM Gruppe:

Als Unternehmer hat Gunther Eheim stets Mut und Entschlossenheit bewiesen
und ein Unternehmen geschaffen, das heute weltweit Pionier und
Innovationsführer in der Aquaristik ist. Vor mehr als einem halben
Jahrhundert erfand Gunther Eheim den Aquarien-Saugfilter.
Diese Erfindung machte das Aquarium erst zu dem, was es heute ist.
Seine große Leidenschaft galt der Fliegerei. Mit einer eigenen
Fluggesellschaft erfüllte er sich seinen Traum.

Gunther Eheim war seinen Mitarbeitern immer ein Vorbild und hat die Kultur
der Unternehmensgruppe bis heute entscheidend geprägt.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau Marianne Eheim und den Angehörigen.

Die Unternehmen der EHEIM Gruppe.

Quelle. eheim.de

Wohnort des Menschen

Das am 13. März 1949 von Gunther Eheim gegründete Unternehmen war eigentlich auf „Reparatur und Herstellung von technischen Spielwaren“ spezialisiert. Eine Kreiselpumpe mit Magnetkupplung, die für einen Modell-Springbrunnen eingesetzt wurde, war die Grundlage für die Erfindung eines Außenfilters. Der erste sogenannte Saugfilter geht 1963 in die Serienproduktion. Es handelte sich dabei um einen Topffilter, in den Wasser von unten einströmt und verschiedene Filtermassen durchläuft. Eine Pumpe am Pumpenkopf befördert das Wasser wieder zurück ins Aquarium. Dieses Prinzip ist bis heute bei den Eheim-Filtern der Classic-Baureihe gleich geblieben.

  • Allgemein bezeichnet in der Anthropologie Habitat eine Wohnstätte oder auch eine Siedlung als Wohnraum des Menschen genutzter Ort. Auch eine Wohnstation auf einem anderen Himmelskörper im Weltraum wird Habitat genannt. Die Eheim Gruppe hat sich in diesem Sinne für die Haltung von Wasserflora- und Fauna eingestzt. Eheim unterstützt die Aquarianer bei ihrer Obsession und wird von seinen Kunden sehr geschätzt. Vielen Dank!

Das Aquarium ein fremdes Zuhause

Die Umsiedlung von Fischen in ein Aquarium, Bedarf verschiedenste, umfangreiche Maßnahmen. Je nach Ausgangszustand, also Herkunftsort von Fischen, muss das Aquarium den Salz- oder Süsswassereigenschaften des Urhabitats entsprechen. Eine Kultivierung verlangt neben der Haltung der Tiere auch eine Besatzung mit Pflanzen.  Aquariumpflanzen, oder auch Wasserpflanzen, spielen eine sehr wichtige Rolle im Aquarium. Sie dienen als Schutz für Aquarienbewohner, als Ablaichstelle und bereichern das Aquarienwasser mit Sauerstoff

Diese Hobby ermöglicht einen tiefen Einblick in die Unterwasserwelt, es gibt sehr viele interessante Sachen zu beobachten und es gilt die Lebensbediengungen gut zu kontrollieren. Ein Aquarium ist Teil des modernen Menschen geworden und macht ein Zuhause zu etwas wundervollem.

Mit der Urbarmachung einer Aquarienwelt in einem Haushalt, hat man auch ein Stück Zukunft im Haushalt. Mit dem Ziel die vermeintliche Wildnis, als dem Mensch zuteilgewordene Verantwortung zu stehen. Sich für ein kleines und dadurch stark bedrohtes Habitat einzusetzen und seine sterile Stadtwohnung dafür zu benutzen, wird in Zukunft auch zu einer Lebenshaltung der Menschheit werden. Auch entsteht in jedem Aquarianer ein Weltbild, das Menschen von Seen und Meere umgeben sind und eigentlich in einer weitgehend feindlichen Umwelt leben.

Während in Europa die Haltung von Fischen in Aquarien schon sehr verbreitet ist, geht diese Entwicklung nicht auf andere weniger gut Situierte Regionen über. Der genaue Zeitpunkt, zu dem erstmals Lebewesen in einer extremer Umgebung Artgerecht gehalten wurden, lässt sich nicht genau bestimmen.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Eheim