Toon Zeit!

bau dir deinen Politiker
„Wer ist es der die Glühbirne wechselt?“

Im Ausland haben viele Mühe, zu verstehen, weshalb nur gerade jeder zehnte Italiener Mario Monti wählte. Der Professor war „nur“ der Wunschkandidat Europas.

Staatenbildung ist komplexer- als aus der Not eine Tugend zu machen. Es bedarf mehr als nur den Willen von Politikern. Jahrhudert- Lange- Kultivierung der Bevölkerung wächst mit Landschaften, unser EU- Volk ist noch nicht bereit für diese künstliche Landschaft. Kreditkrisen auf Hypothkarschulden stehen für eine durch Bomben zerstörte Stadt, es muss als wiederaufgenaut resp in dieser Relation gesehen werden. Dafür sind Merkel, Holland und Co nicht geeignet!
Quelle: http://www.nzz.ch/aktuell/international/italien-monti-1.18041167