Altersschwach aber Reich…

Ich will einmal sagen wie es eigentlich richtig wär… Wir sparen uns einen ab, um mit 65 (hoffentlich) in Rente gehen zu können, stehen darum aber vor lauter Sorgen- was uns Tag für Tag nicht gut tut.
Gut ist ja dass sich die Pensionäre gut damit abzufinden scheinen, ich kann dazu von zwei persönliche Beispiele erzählen:
Ich war an einem Sommernachmittag unterwegs für einen Besuch bei meinen Eltern. Mit dem Bus gehts dafür Richtung Seetal, die Endstation dieser Linie ist in der Nähe des Hallwilersees. Ich war mit meinem Rucksack und Sommerbekleidung unterwegs. Nun sitze ich im Bus vor mir hat sich ein eher dunkelhäuiger (Schwarz) Junge seinen Platz gesucht. Als wir zwei Stationen gefahren waren, kommt aus dem Vorderen Bereich ein rüstiger 60iger zu uns in den hinteren Bereich, wo ich mich hingesetzt hatte. Er bemerkt für alle gut hörbar, dass er sich zu den Vaganten hinsetzen werde…
Nun was hat er damit Bezweckt?! Er dachte ich bin unterwegs zum Strandbad und der „Ausländer“ arbeitet auch nicht, der lebt bestimmt von Sozialhilfe!

Das zweite Beispiel war kürzlich, es ist etwas was ich direkt mit der Geisteshaltung des Rentenzeitalters verbinde. Ich sitze im Viererabteil im Bus, bin gerade nach Mittag auf dem Heimweg, und schaue interssiert ob ich die Leute im Bus weidererkennen kann, Nachbarn, etc…
Es hat genug Platz für die Passagiere, als der Bus wieder an einer Haltestelle steht, steigt vor mir eine Rentnerin in den Bus ein, sie hätte gleich beim Eingang ein freies Abteil, es wäre das letzte im vorderen Bereich, ich glaube schon sie setzt sich, als sie mich und sich entschliesst zu mir hinzusetzen…

Das denken der alten Leute scheint sich dahin zu entwickeln, dass sie mit sich und ihrer Umwelt sehr zu frieden zu sein scheinen. Das mag auch an der Rechtssicherheit in unsere Gesellschaft liegen, kann aber auch der komplette Realitätsverlust der Pensionäre sein, was mir wahrscheinlicher erscheint!

1947 war die Abstimmung mit der die AHV eingeführt wurde. Damalige Probleme mit Altersarmut und Krankheiten gaben für die Bevölkerung den Ausschlag für die Einrichtung einer Alters- und Hinterbliebenen- Vorsorge.
Die schweizerische Bevölkerung bestand noch aus zahlreichen Bauernfamilien. Die Bauern fanden mit der Einführung einer Alterspension ein geeignete Limite damit sie ihren Bauernhof an den Ältesten Sohn übergeben konnten also selber nicht mehr von ihren Gutshöfen abhängig waren. Da zu dieser Zeit die Frauen noch nicht oder eher selten einer Arbeit nachgingen, also meist Hausfrauen waren und der Ehemann für die Familie aufzukommen hatte, also eigentlich für zwei arbeitete, hatte sich eine sichere Rente, nach hersausfordernder Erwerbsfähigkiet, verständlicherweise auch gewünscht. So wurd diese Abstimmung für die Totale Vorsorge angenommen.
Nun 70 Jahre später, sind alle Frauen auch Arbeitstätig und zahlen mit in die AHV, dass die Errungenschaft der Grosseltern und Urgrosseltern, zahlungsfähig bleibt.

Die Entwicklung steht aber unter keinem guten Stern für die gesteigerte Lebensqualität im Alter. Die Finanzen werden nicht reichen um auch noch in Zukunft eine entsprechende Rente zu erhalten. Die Profiteure sind diese zwei GenerationEN die das ganze Steuern. Würde man eine Abstimmung darüber machen und obwohl wahrscheinlich in der 3. Generation eine deutliche Mehrheit gegen die AHV stimmen würden, da sie 1000CHF und mehr pro Monat einzahlen, eine Übermacht der Pensionäre, würde uns den Abstimmungssieg verhindern. Warum, weil sie nicht zugeben können, dass sie einen Fehler gemacht haben!

Die AHV Generation, verlangt von uns falls nötig, auch die spätere Pensionierung in Kauf zu nehmen. Das heisst, obwohl zu den 50 Jahren Männerarbeit jetzt auch noch 50 Jahre Frauenpower gezählt werden muss, soll dieses System unsinngerweise durchgesetzt werden. Begründet wird das durch die Renten- Generation mit höherer Lebenserwartung
Aber angenommen das Pensionsalter steigt 2050 auf 70 Jahre, sind das nich 5 Jahre später in Rente gehen zu können, eigentlich heisst das, 5 Jahre länger Beiträge zu zahlen und 5 Jahre weniger Rente beziehen zu können; es sind also 10 Jahre Unterschied, gegenüber der heutigen Leistung!

Wikipedia AHV- Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Alters-_und_Hinterlassenenversicherung