Es ist nicht die Schuld meiner Politik?!

Einst wurde die Demokratie von Politikern gelebt, aber vermutlich waren das damals Leute, die sich bewusst waren, dass alles besser werden muss! Die fehelnde Identifikation mit ihrer Politlandschaft lässt die verantwortlichen Glauben, es ist allein die Schuld der Fehlbaren. Verantwortungslos kann man das nicht nennen, zeigen sie es doch so hemmungslos, dass sie nur an der Macht interessiert sind.
Die Praktiker bestätigten die Annahmen der SVP, dass Fähigkeiten, Wissen, Leistungsbereitschaft und Durchhaltevermögen der Volksschulabgänger abgenommen hätten, heisst es.
Aber es sollen Mathematik, Naturwissenschaften und Erstsprache zulasten des Fremdsprachenunterrichts, der an die Oberstufe gehöre, aufgewertet werden…
Quelle: http://www.nzz.ch

„Wenn die Erwachsenen nicht mehr Wissen, wo ihnen der Kopf steht, haben junge Menschen kaum eine Chance, die Füsse auf den Boden zu bringen.“

„Die Schweiz ist meins!“ sie waren noch gar nicht Erwachsen. Die Schweiz gehört uns! sagen sie Allen die es hören konnten und wollten, dass man sie auf Händen trage. „Die Schweiz war gut zu mir!“ wir mussten das machen, man konnte sich ein besseres Leben ja gar nicht vorstellen.

Die SVP erwähnt nicht, dass nationale Bildungsstandards in Mathematik, Naturwissenschaften und Schulsprache bereits ausgearbeitet sind und mit dem Lehrplan 21 eingeführt werden. Auch arbeiten Erziehungsdirektorenkonferenz und Schweizerischer Gewerbeverband daran, den Übergang von der Volksschule in die Lehre zu verbessern.

Die SVP hat’s nicht einfach. Schulaufgaben machen!
Frage: Was ist ihre Politik?
Antwort: Menschen mit Aufgaben vom Volk! Ein Parteimitglied mit Bedürfnissen zu sein. Damit alle Menschenleben in der Schweiz gepflegt und geschütz sind!

Und heute Wissen wir es besser und Alles ist gut!