Schulden sind…

Schulden sind kein guter Ratgeber! Auch die Aktie ist ein Schuldschein, ein System zur Kapitalisierung einer Unternehmumg, die Anteilsscheine wurden durch Steuerbefreiung für die Wirtschaft zu einem Allerheilmittel.
Und auch für uns die Aktieninhaber wurden sie Teil, in einer sicheren Altersvorsorge und guter Anlagewert in der Pensionskasse.

Aber, wenn die Aktien nicht mehr diese grossen Gewinne abwerfen, werden die Pensionskassengelder eingefroren. Logisch zuerst bis 65 Jahre, wenn die Bank noch mehr braucht, dann einen nächsten Schritt bis 70 Jahre ergibt plus 5 Jahre à ca. 40Mrd. für die Börse.

Umsatzgeil darum demontiert sich die Börse hoffentlich selbst und das schnell, weil: der Schweizer Index weist 213 Mitglieder auf – die 50 meistgehandelten Titel erzielen weit mehr als 90% des Umsatzes an der Schweizer Börse SIX.
Schweizer Banken haben für ihre Gewinnoptimierung viele Analytiker abgebaut und damit das Universum an beobachteten Firmen reduziert.
Ganz wie es Kultur für dieses Bankensystem geworden ist, Geldmachen ist ganz einfach, reine Selbstverwirklichung!
Es gebe Unternehmen, die punkto Kapitalisierung und Handelsumsatz für eine Berücksichtigung kommerziell einfach nicht interessant seien, sagt Sven Bucher, Chef des Research der Zürcher Kantonalbank (ZKB).

Unser Guthaben ist also bei der Bank noch bei 50 von Ursprünglich 216 Unternehmen angelegt. Als nächste Massnahme gibts dann keinen 3. Säule http://www.finanzmonitor.com/3-saule/kriterien-vorbezug-auszahlung mehr!

Das Alles damit die Banken „ganz ohne zu arbeiten!“ viel Geld beim Staat ausleihen und dann ein bisschen teurer an möglichst viele Kunden weiterverleiht, ist dann die reine Grosskundenbank überhaupt sinnvoll? Unser Staat hätte das bemerken sollen, aber man jagt ja lieber den Drachen!
Quelle: http://www.nzz.ch/finanzen/uebersicht/boersen_und_maerkte/den-kleinen-schweizer-aktien-geht-die-luft-aus-1.18147590

News- Ticker: Die Schweiz befinde sich in einem «Super-Zyklus», schreibt die CS in ihrer heutigen Wirtschaftsprognose. Ökonom Claude Maurer sagt, warum – und listet zehn Mythen in Bezug auf die Schweizer Volkswirtschaft auf.
Weiterlesen auf:
http://www.tagesanzeiger.ch