chaotische Systeme

www_build

„Wissen ist wahre, gerechtfertigte Meinung.“ Die traditionelle Definition von „Wissen“ wird bereits in Platons Theätet diskutiert! Eine Meinung ist jedoch nicht hinreichend für Wissen.
Wissen ist traditionell als einzig richtige Meinung (englisch justified true belief) dazu bestimmt eine Wahrheit und unsere Lehre zu sein. Generell wird Wissen als ein für Personen oder Gruppen verfügbarer Bestand von Fakten, Theorien und Regeln verstanden.

Viele Wissensinhalte haben wir nur kurzfristig verstanden und wurden im Gehirn nicht im Langzeitgedächtnis gespeichert. Beispiele hierfür sind etwa das Wissen um eine Telefonnummer und die exakte Formulierung eines Satzes. Demgegenüber können andere Inhalte als Langzeitwissen über Jahrzehnte oder bis ans Lebensende verfügbar sein. Innerhalb des Langzeitwissens wird wiederum zwischen deklarativem und prozeduralem Wissen unterschieden. Als deklarativ gelten Inhalte genau dann, wenn sie sich auf Fakten beziehen und sprachlich in Form von Aussagesätzen beschrieben werden können. Typische Beispiele für prozedurales Wissen sind Fahrrad fahren, Tanzen oder Schwimmen. So können etwa viele Menschen Fahrrad fahren, ohne sich der einzelnen motorischen Aktionen bewusst zu sein, die für diese Tätigkeit notwendig sind.

Schließlich wird beim deklarativen Wissen zwischen semantischem und episodischem Wissen differenziert. Semantisches Wissen ist abstraktes Weltwissen (Beispiel: „Paris ist die Hauptstadt von Frankreich.“). Episodisches Wissen ist dagegen an die Erinnerung an eine bestimmte Situation gebunden. (Ein Beispiel: „Letzten Sommer war ich in Paris im Urlaub.“)
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wissen

Unser Gehrin konnte sich in vielen vergangenen Generationen entwickeln und spezialisieren. Wenn sich der Mensch weiterentwickeln will, so hat er sicher auch zu einem gewissen grad die bisherigen Entwicklungsschritte reprodzierbar zu halten. Die Medizin selber sieht sich da schon in den Startlöchern um die Abnützungserscheinungen unserer stressigen Gesellschaft per Gentechnik zu behandeln. Doch wie stellt man diesen vermeintlichen Fortschritt im Menschen ein, wir werden sicherlich nicht selber entscheiden können, wann die Behandlung vorgenommen werden muss. Die Massnahme muss also durch eine externe Beurteilung einsetzen – von was wir uns Alle im Klaren sein wollen! Was bedeutet das eine menschliche Natur dann verbesserungsfähig ist? Die Menschen sich nicht mehr selber für zukünftige Lebensbedingungen zu erhalten haben?

Diese Ahnung von einer menschlichen Existenz im Überlebensmodus hatten sich wahrscheinlich schon die meisten im Zusammenhang mit einer galaktischen Reise, so auch schon in manchen Kinofilmen abgehandelt, selber schon einmal vorgestellt. Warum geht der Mensch einen solchen Weg, welche Lebensinhalte oder Pläne führen zu einem derart stressigen Leben, welches die Menschen abnützt.
Es ist unsere eigene Person die immer Alles besser machen will, und eine solche Entscheidung über den Sinn des Lebens sich als wirkliche Prüfung aussucht. Wie fest vertrauen wir nun und überlassen die Verantwortung über unsere Leben einer fortschrittlichen Gesellschaft?

Was weiss die Wikipedia?

Die Chaosforschung oder Chaostheorie bezeichnet ein nicht klar umgrenztes Teilgebiet der Nichtlinearen Dynamik bzw. der Dynamischen Systeme, welches der Mathematischen Physik oder angewandten Mathematik zugeordnet ist. Im Wesentlichen beschäftigt sie sich mit Ordnungen in speziellen dynamischen Systemen, deren zeitliche Entwicklung unvorhersagbar erscheint, obwohl die zugrundeliegenden Gleichungen deterministisch sind. Dieses Verhalten wird als deterministisches Chaos bezeichnet und entsteht, wenn Systeme empfindlich von den Anfangsbedingungen abhängen. Vermeintlich identische Wiederholungen eines Experimentes führen zu höchst unterschiedlichen Messergebnissen. Die Chaostheorie besagt nicht, dass identische Anfangsbedingungen (praktisch allerdings unmöglich, schon aufgrund der Unschärferelation) zu verschiedenen Ergebnissen führen würden. Als einführendes Beispiel wird oft auf das magnetische Pendel verwiesen. Chaotische dynamische Systeme sind nichtlinear.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Chaosforschung

http://de.wikipedia.org/wiki/Wissen