Das moderne Leben ist eine Kunst

 Digital Ethereal: Künstler macht WLAN mit Arduino sichtbar

Isaac Newton prägte den Begriff Spektrum nach dem lateinischen Wort für „Geist“. Der Künstler Luis Hernan zeigt mit seinen bunten Fotos die unsichtbaren elektromagnetischen Wellen in unserer Welt.

Für den Künstler Luis Hernan sind die uns umgebenden elektromagnetischen Strahlen eine Art moderne Gespenstwesen: Sie umgeben uns, sind aber für das bloße Auge unsichtbar. Seine Arbeit Digital Ethereal will in der Tradition der Geisterfotografie den „Hertz’schen Raum“ (Hertzian Space), in dem Menschen und Geräte interagieren, sichtbar machen.

Für seine Fotos hat Hernan ein Gerät aus einem Arduino mit einem RGB- LED-Streifen konstruiert, die je nach WLAN- Stärke im Farbspektrum von blau bis rot leuchten.

sichtbaer Funkwellen von Luis Hernan
An der Universität von Newcastle veranstaltete Luis Hernan zudem einen Workshop für Master-Studenten, die WLAN-Signale in Bewegung zeigen sollten. (Bild: Digital Ethereal)

The series Spirit photographs—Wireless spectre is a performative and photographic exploration of Hertzian Space

The pictures result from describing the space through a performance with the Kirlian Device, which transforms signal strength in light colour (reds for high intensity, blues for low intensity).

Coupled with long exposure photography, it is possible to register the changing qualities of wireless networks.

Quelle: http://digitalethereal.com/spiritphotographs.html

Quelle: http://heise.de/-2282402

%d Bloggern gefällt das: