UNO Hure des Geldes

Die Vereinten Nationen (VN), englisch United Nations (UN), häufig auch UNO für United Nations Organization (deutsch Organisation der Vereinten Nationen), sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt.

Die wichtigsten Aufgaben der Organisation sind gemäß ihrer Charta die Sicherung des Weltfriedens, die Einhaltung des Völkerrechts, der Schutz der Menschenrechte und die Förderung der internationalen Zusammenarbeit. Im Vordergrund stehen außerdem Unterstützung im wirtschaftlichen, sozialen und humanitären Gebiet (siehe auch die Millennium-Entwicklungsziele der UNO).

Die Vereinten Nationen selbst, sowie viele ihrer Unterorganisationen haben für ihre Verdienste den Friedensnobelpreis erhalten und sind zusammen die am häufigsten ausgezeichneten Preisträger.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Vereinte_Nationen

Blick auf die United Nations Plaza und das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York
„United Nations Headquarters in New York City, view from Roosevelt Island“ von Neptuul – Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons – http://commons.wikimedia.org/wiki/File:United_Nations_Headquarters_in_New_York_City,_view_from_Roosevelt_Island.jpg

Die UNO ist also eine Überstaatliche Organisation bei der ziemlich viele Nationen dieser Welt, sozusagen eine oberste Gemeinschaft führen. Der Hauptsitz der UNO in New York steht hier aber für einmal, als schlechtes Beispiel für die Funktionalität dieser wichtigsten Organisation der Erde. Gerade in New York wird die Umwelt übermässig belastet, unter anderem weil hier auch die Kapitalzentrale der Finanzmärkte und damit einige global tätige Banken und Unternehmungen platziert sind.
Wie muss man sich diese offensichtlich unwahre UNO Erklärung und die Fürsprache von Generalsekretär Ban Ki moon vorstellen, die Kommission veröffentlichte folgende offizielle UNO Erklärung:

Klimaschutz der neue Wirtschaftsfaktor

Schliessen sich globales Wirtschaftswachstum und Klimaschutz gegenseitig aus? Als «Mythos» bezeichnet ein Expertenbericht diese oft beschworene Losung. Gut geplant könnte sich beides sogar bestens ergänzen.

Insbesondere «Der Ausbau des öffentlichen Verkehrssystems reduziert die Luftverschmutzung. Treibhausgas- Emissionen können dadurch eingespart werden». Zudem müsste die Wiederbelebung von derzeit nicht für die Landwirtschaft genutzten Flächen und der Ausbau von erneuerbaren Energien (in Afrika) angepackt werden. «Die Investition in erneuerbare Energien verringere die Abhängigkeit von der Kohle».

Der in New York vorgestellte Bericht stammt von der Globalen Wirtschafts- und Klimakommission, die ihn seit ihrer Gründung vor rund einem Jahr erarbeitet hat. Die Expertengruppe wird von Mexikos Ex- Regierungschef Calderón und dem britischen Ökonomen Nicholas Stern gemeinsam geleitet.
Quelle: http://www.srf.ch/news/wirtschaft/klimaschutz-der-neue-wirtschaftsfaktor

Interessant für die kritischen Stimmen der aktuellen Weltpolitik dürften die hier folgende Fakten sein!

Im Juni 2011 wurde Ban von der UN-Vollversammlung per Akklamation erneut in das Amt des Generalsekretärs gewählt. Seine zweite Amtszeit begann offiziell am 1. Januar 2012 und läuft bis Ende 2016. Er will also in zwei Jahren wiedergewählt werden…

Ausserdem wäre dieser Bericht in dieser Forme eine neue Bewilligung für einen weiteren Raubbau in Afrika! also von grösstem wirtschaftlichem Interesse für einige der bekanntesten UNO Mitglieder sein!

Und in Schulen und Unternehmungen wurden in der letzten Vergangenheit eine Scheinregulierung durch die Nachhaltigkeit eingetrichtert. Eine Aussage über einen vermeintlich schlechten Zustand in der Zukunft, was man als mehr oder weniger natürlich sehen kann. Dieses Verhältnis entsteht aber nicht in der Schule oder in der Unternehmung, sondern stellt eine Forderung an die verantwortlichen Unternehmungen durch ihren Kunden her!

Warum lassen sich die vereinten Nationen für eine solche schlechte Sache einspannen?!

Es ist eine Tatsache dass die USA als der grösste Umweltverschmutzer unserer Zeit gelten muss aber auch für die grossen wirtschaftlichen Entwicklungen der Industrie gelten kann. Ban Ki moon war gemäss seiner Biografie 1987 und erneut 1992 südkoreanischer Botschafter in Washington D. C.; dazwischen war er unter anderem auch Generaldirektor des südkoreanischen Büros für Amerikaangelegenheiten.

Nachdem ihn seine Regierung im Januar 2006 als Kandidaten für die Wahl zum neuen Generalsekretär der Vereinten Nationen nominierte, wurde er schließlich am 13. Oktober 2006 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen gewählt. Am 1. November 2006 trat er von seinem südkoreanischen Ministeramt zurück und wurde am 14. Dezember 2006 als neuer UN-Generalsekretär vereidigt.

Ban Ki-moon (* 13. Juni 1944 in Injō, damaliges Japanisches Kaiserreich, heutiges Südkorea) ist ein südkoreanischer Diplomat und Politiker.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ban_Ki-moon

Nach Artikel 1 der Charta der Vereinten Nationen sind die Hauptaufgaben der UNO:

  1. die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit
  2. die Entwicklung besserer, freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen
  3. die internationale Zusammenarbeit, Lösung globaler Probleme und Förderung der Menschenrechte
  4. der Mittelpunkt zu sein, an dem die Nationen diese Ziele gemeinsam verhandeln.

Die UNO hat mit dieser kommerzialisierten Nachricht aus und für die westliche Welt wieder bestätigt, dass ein gemeinsames Ziel also verlangen nach Wohlstand und Sicherheit dem natürlichen, gesunden Lebenswunsch nicht im Weg stehen muss. Wohlstand zu Lasten unserer Umwelt – schliesslich Beschlagen nicht nur die amerikanischen Cowboys Pferde mit Hufen, nicht dass sich dadurch sicherlich gut investiertes Gesellschaftskapital durch Mitgliederstaaten, grosszügig gegenseitig ausbezahlt wird! Sollte man persönlich ein Problem damit haben? Was natürlich stimmt, das Problem ist und bleibt die kaputte Umwelt – sondern dass wir nicht verstehen womit man sich was dazu verdienen kann!

Was weiss die Wikipedia?

Ban übernahm das Amt von Kofi Annan offiziell am 1. Januar 2007. Einen Tag nach Dienstantritt erklärte er in einer Stellungnahme zur Hinrichtung Saddam Husseins, es stehe jedem Land frei, über Exekutionen zu entscheiden. Damit tangierte er die bereits 1948 von seiner Organisation verabschiedete Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, welche das Recht jedes Menschen auf Leben verbrieft (siehe auch Kapitel IX und insbesondere Artikel 55 der Charta der Vereinten Nationen).

Am 22. März 2007 entkam Ban Ki-moon nur knapp einem Terroranschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad. Nur 50 Meter neben dem Gebäude, in dem der Generalsekretär eine Rede hielt, schlug eine Rakete ein und hinterließ einen 1 m großen Krater. Seine Ankunft unterlag dort strenger Geheimhaltung, daher wird davon ausgegangen, dass die Terroristen über Insiderinformationen verfügten. Bisher hat sich noch keine Organisation zu dem Anschlag bekannt.

Ein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.