„Verkrüppelung der Individuen“

Why Socialism?

Is it advisable for one who is not an expert on economic and social issues to express views on the subject of socialism? I believe for a number of reasons that it is. To read on…
Quelle: http://monthlyreview.org/2009/05/01/why-socialism

Eine  „Verkrüppelung der Individuen“ (crippling of individuals), besonders im Bildungssystem, hält Einstein für das Übel des Kapitalismus, dem mit einer sozialistischen Wirtschaft zu begegnen sei, zusammen mit einem Bildungssystem, das auf soziale Ziele ausgerichtet sein müsste. Die Produktionsmittel wären im Besitz der Gesellschaft selbst (owned by society itself) und würden geplant eingesetzt (in a planned fashion). Einstein hält jedoch nicht jede Planwirtschaft für Sozialismus. Eine Planwirtschaft könnte auch zu einer völligen Versklavung der Individuen führen.

Albert Einstein Banknote
Israelische 5-Pfund Banknote

„Obgleich ich so etwas wie ein jüdischer Heiliger bin, habe ich seit so langer Zeit keine Synagoge mehr besucht, dass ich fürchte, Gott würde mich nicht mehr erkennen. Wenn er es aber doch täte, wäre es wohl schlimmer.“

Wichtig ist hierbei jedoch, dass Planwirtschaft und Sozialismus zwei verschiedene Dinge sind, das erstere ist eine Wirtschaftsform, das zweite eine Gesellschaftsform, welche sich nach Karl Marx auf die Herrschaft des Proletariats bezieht. Dies soll die bürgerliche Staatsmacht brechen und die Produktionsmittel verwalten. Ziel soll das Sinnloswerden des Staates durch das Verschwinden der Klassen sein.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Zentralverwaltungswirtschaft

Der Aufmacher der ersten Ausgabe Monthly Review stammte von Albert Einstein und trug den Titel Why Socialism?.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Monthly_Review